H - Homepage
M - Menu
T - Top
B - Bottom

Anlegen mit Kompetenz

Strategie und klare Zuständigkeiten

Tel. +41 61 267 87 00

Montag bis Feitag
08.30 bis 11.30 Uhr
13.30 bis 16.30 Uhr

Besondere Öffnungszeiten

Anlageorganisation

Entscheidung, Umsetzung und Kontrolle der Anlagen sind bei uns bewusst getrennt. Deshalb sind verschiedene, kompetent besetzte Gremien in unseren Anlageprozess involviert.

Der Verwaltungsrat entscheidet über die langfristigen Finanzierungsfragen, ist für die Anlageorganisation verantwortlich und regelt die Kompetenzen der Anlagegremien. Weiter legt er die langfristige Anlagestrategie fest. Von ihr hängt die erwartete Performance ab.

Ziele

  • Sicherstellung von angemessenen und risikogerechten Anlageresultaten 
  • Sicherstellung einer effizienten und nachvollziehbaren Umsetzung der Anlagestrategie
  • Sicherstellung des finanziellen Gleichgewichts 
  • Sicherstellung einer einwandfreien Geschäftstätigkeit und höchstmöglichen Good Governance

Hauptaufgaben

  • Gesamtverantwortung für die Vermögensanlagen 
  • Prüfung und Festlegung der Anlagestrategie 
  • Überwachung und Steuerung der Vermögensanlagen 
  • Überwachung der Anlageprozesse und Anlagetätigkeit 
  • Überwachung der dem Risiko entsprechenden Anlagerendite

Der Anlageausschuss steuert, koordiniert und überwacht mit hoher Fachkompetenz sämtliche Vermögensanlagen.

Ziele

  • Effiziente und nachvollziehbare Umsetzung der Anlagestrategie 
  • Maximierung der Gesamtrendite im Rahmen der Risikofähigkeit 
  • Angemessene Berücksichtigung von sozialen und ökologischen Aspekten

Hauptaufgaben

  • Umsetzung der Anlagestrategie 
  • Festlegung der taktischen Asset Allocation
  • Überwachung der Anlagerisiken und -resultate

Der Immobilienausschuss befasst sich ausschliesslich mit den Immobilien-Direktanlagen. 

Ziele

  • Effiziente und nachvollziehbare Umsetzung der Immobilienstrategie für Immobilien-Direktanlagen

Hauptaufgaben und Kompetenzen

  • Umsetzung der Immobilienstrategie für Immobilien-Direktanlagen
  • Überwachung des Vermögensverwalters der Immobilien-Direktanlagen und dessen Anlagetätigkeit
  • Genehmigung der einzelnen Objektstrategien

Die Abteilung Vermögensanlagen ist die operative Einheit der PKBS. Das Investment Office stellt die operative Umsetzung sicher und ist Ansprechpartnerin für alle Geschäftspartner im Bereich Vermögensanlagen.

Ziele

  • Zeitgerechte und korrekte Umsetzung des operativen Anlagegeschäfts
  • Sicherstellung der Einhaltung von gesetzlichen und reglementarischen Vorgaben/Vorschriften
  • Erzielung einer angemessenen und risikogerechten Anlagerendite

Hauptaufgaben

  • Operative Umsetzung der anlagetechnischen Entscheide
  • Antragsteller für die Anlagegeschäfte und die Auswahl von Vermögensverwaltern
  • Überwachung und Beurteilung des gesamten Anlageprozesses, der Vermögensverwalter und Anlageresultate

Die Vermögensverwalter bewirtschaften die Geldanlagen für die PKBS. 

Die Auswahl eines Vermögensverwalters wird vom Investment Office durchgeführt und unterliegt einem spezifischen Anforderungsprofil, das unter anderem die Faktoren Erfahrung, Ressourcen und Kapazitäten berücksichtigt. Grundlage für die Auftragsvergabe sind Vermögensverwaltungsverträge, die den Auftrag definieren. Die eingesetzten Vermögensverwalter werden vom Investment Office überwacht.

Ziele

  • Erreichen einer marktkonformen Rendite unter Einhaltung eines definierten Risikos
  • Einhaltung der definierten Anlagerichtlinien

Hauptaufgaben

  • Umsetzung der Geldanlage am Finanzmarkt
  • Regelmässige Berichterstattung über die Anlagetätigkeit

Der Global Custodian führt die Anlageadministration, also die Transaktionsabwicklung, Verwahrung und Verwaltungshandlung sämtlicher Wertschriftenanlagen. Er stellt für die PKBS das zentrale Investment Reporting zusammen.

Ziele

  • Zeitgerechte und effiziente Abwicklung der gesamten Wertschriftenadministration 
  • Zeitgerechte und korrekte Aufbereitung aller für Kontrolle und Investment Controlling notwendigen Informationen

Hauptaufgaben

  • Administrative Abwicklung (Titelaufbewahrung, Abwicklung Transaktionen) der Wertschriftenanlagen 
  • Erstellung und Aufbereitung von Dokumentationen (Reporting, Performance, Risiko) für die Überwachung und das Anlagecontrolling 
  • Führung der Wertschriftenbuchhaltung

Global Custodian der PKBS: UBS AG

Das Investment Controlling ist eine unabhängige Controlling-Instanz der Vermögensanlagen.

Ziele

  • Frühzeitige Identifikation von relevanten Zielabweichungen 
  • Informationsaufbereitung zur Beurteilung der korrekten Umsetzung des Anlageprozesses

Hauptaufgaben

  • Beurteilung und Würdigung des Anlageprozesses, der Performance und der Risikoparameter 
  • Periodische Audit-Reviews

Investment Controller der PKBS: PPCmetrics AG

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
Wir unterstützen Sie