Pensionskasse Basel-Stadt -

Pensionskasse Basel-Stadt - Vorsorge verpflichtet

Kostentransparenz

 

Übersicht der Vermögensverwaltungskosten:

 

  2016 2015 2014
       
Kosten Verwaltungsmandate 22.6 Mio. 18.0 Mio. 15.4 Mio.
Depotgebühren, Kommissionen, Sachkosten etc. 3.7 Mio 4.1 Mio. 4.0 Mio.
Total 26.3 Mio. 22.1 Mio. 19.4 Mio.
wovon indirekte Kosten gemäss Weisung OAK BV 12.2 Mio. 8.5 Mio. 7.8 Mio.
       
Kostentransparenzquote 99.2% 99.3% 99.6%

 

Die PKBS weist Vermögensverwaltungskosten von 0.22% (Vorjahr 0.20%) der gesamten Vermögensanlagen aus. Die Kostentransparenzquote beträgt 99.2% (Vorjahr 99.3%).
Diese Quote zeigt die Verfügbarkeit von Informationen über die Kosten der Kollektivanlagen
auf. Dies bedeutet, dass 99.2% der Vermögensanlagen mittels Direktanlagen und
transparenten Kollektivanlagen umgesetzt werden. Der Anteil an nicht transparenten
Kollektivanlagen beträgt 0.8%.

Nach oben

19. Juni 2017

Medienmitteilung vom 19. Juni 2017

Die PKBS reagiert auf das rekordtiefe Zinsumfeld, indem sie den technischen Zinssatz auf 2.5...

19. Juni 2017

Medienmitteilung vom 19. Juni 2017

VR-Wahlen 2017; Konstituierung des Verwaltungsrats

29. Mai 2017

Medienmitteilung vom 29. Mai 2017

Medienmitteilung   Geschäftsbericht 2016 der Pensionskasse Basel-Stadt

29. Mai 2017

Medienmitteilung vom 29. Mai 2017

Sicheres Wohnen im Alter und Anpassung der Mietzinspolitik bei Sanierungen im unbewohntem Zustand

19. Mai 2017

Medienmitteilung vom 19. Mai 2017

Mülhauserstrasse 26: Gütliche Einigung zwischen den Mieterinnen und Mietern

15. Mai 2017

Medienmitteilung vom 15. Mai 2017

Mülhauserstrasse 26: Gefälschte Medienmitteilung im Umlauf