H - Homepage
M - Menu
T - Top
B - Bottom

Die Auszeit gut planen

Um Ihre Versicherung kümmern wir uns

Die Auszeit gut planen

Um Ihre Versicherung kümmern wir uns

Die Auszeit gut planen

Um Ihre Versicherung kümmern wir uns

Die Auszeit gut planen

Um Ihre Versicherung kümmern wir uns

Die Auszeit gut planen

Um Ihre Versicherung kümmern wir uns

Die Auszeit gut planen

Um Ihre Versicherung kümmern wir uns

Tel. +41 61 267 87 00

Montag bis Feitag
08.30 bis 11.30 Uhr
13.30 bis 16.30 Uhr

Besondere Öffnungszeiten

Unbezahlter Urlaub

Passen Sie den Versicherungsschutz während Ihres Timeouts an.

Es gibt viele Gründe für einen unbezahlten Urlaub. Aber die Folgen sind stets dieselben: Während einer solchen Auszeit fehlt das regelmässige Einkommen und damit auch die Abzüge für die Versicherungsleistungen der PKBS.

Damit Sie auch während des unbezahlten Urlaubs umfassend abgesichert sind, bietet Ihnen die PKBS die Möglichkeit, Ihre Vorsorge weiterzuführen. Dieses Angebot gilt, wenn der unbezahlte Urlaub länger als ein Monat dauert.

Planen Sie deshalb rechtzeitig und wählen Sie vor Antritt des unbezahlten Urlaubs jene Option für die Weiterversicherung, die für Ihre Lebenssituation am besten passt.

Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Auswahl
Vollversicherung

Wenn Sie während des Urlaubs sämtliche Arbeitgeber- und Arbeitnehmerbeiträge bezahlen, wird die Versicherung vollumfänglich weitergeführt. So sparen Sie auch während des unbezahlten Urlaubs fürs Alter und sind für die Risiken Tod und Invalidität abgesichert.

Risikoversicherung

Wer sich auf die Bezahlung der Risikobeiträge sowie allfälliger Sanierungs- und Stabilisierungsbeiträge beschränkt, ist weiterhin für die Risiken Tod und Invalidität abgesichert. 

Austritt aus der Pensionskasse

Unterbleibt eine Wahl oder fallen während des unbezahlten Urlaubs die Beiträge aus, erlischt das Vorsorgeverhältnis automatisch und die PKBS überweist die Austrittsleistung nach 6 Monaten auf ein Freizügigkeitskonto.

So wird Ihre Versicherung weitergeführt
  • Die Anmeldung und die Wahl der Versicherung müssen vor Antritt des unbezahlten Urlaubs mit dem entsprechenden Formular erfolgen.
  • Die Voll- oder die Risikoversicherung kann für eine Dauer von längstens 12 Monaten abgeschlossen werden.
  • Wird die Voll- oder Risikoversicherung weitergeführt, so ist zwingend eine Abredeversicherung beim bisherigen Unfallversicherer (z.B. SUVA) abzuschliessen.
So hoch sind Ihre Beiträge während des unbezahlten Urlaubs (siehe Rückseite Ihres Vorsorgeausweises)
Sie fragen – wir antworten

Die Rechnungsstellung erfolgt durch Ihren Arbeitgeber. Bitte wenden Sie sich dafür direkt an Ihre Personalabteilung.

Wenn die Wahl der Versicherung ausbleibt oder das Formular nicht rechtzeitig bei der Pensionskasse eingeht, führt dies automatisch zu einem Austritt aus der PKBS. Wenn Sie nach dem Ende des unbezahlten Urlaubs Ihre Berufstätigkeit wieder aufnehmen, wird wie bei einem neuen Eintritt vorgegangen.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren
Wir unterstützen Sie